Header image mobile
Header image tablet
Header image desktop

How to survive Umzug - das sind Deine Umzugsessentials

Der Umzugstag rückt immer näher und Du kriegst schon Muffensausen? Damit es nachher nicht an Kleinigkeiten scheitert, denk an Deinem Umzugstag an diese 12 Dinge.

Keyfacts

Die Verpflegung Deiner Helfer ist das Wichtigste und sorgt für gute Laune

Das richtige Werkzeug erleichtert Dir den Umzugstag

Es sind oft die kleinen Dinge, die vergessen werden

An 12 Dinge denken

Muskelkraft: Trommel früh genug Leute zusammen, die Dir für den Umzugstag verbindlich zusagen. Und hab immer ein paar Ersatzhelfer parat - nicht selten sagt jemand noch am gleichen Tag ab.

Food, Food, Food: Sorge für ausreichend Verpflegung für Deine Helfer und Dich. Und falls ihr Pizza bestellt, hab die Lieferzeiten im Blick - so ersparst Du dir eine Menge schlechte Laune und hangry Leute. Das Gleiche gilt natürlich auch für Getränke. Je früher Du alles parat hast, desto weniger stresst Dich der Umzugstag.

Für kleine und große Geschäfte: Dafür sind Klopapier, Handtuch und Seife in der alten und neuen Wohnung unerlässlich.

Für Notfälle: Hab am besten einen Erste Hilfe Koffer immer griffbereit. Gerade beim Umzug kann schnell mal was passieren: Ihr schleppt die schwere Waschmaschine 3 Stockwerke herunter oder baut den riesigen Kleiderschrank auf - zack Arm ab. Und wenn es am Ende nur die kleine Schnittwunde ist, bei der ein Pflaster reicht. Hauptsache Du bist vorbereitet.

Werkzeugkoffer: Ein gut bestückter Werkzeugkoffer ist ein wahres Schätzchen für Deinen Umzugstag. Die Must-haves sind: Schraubenzieher, geladener Akkuschrauber, Teppichmesser, Wasserwaage, Hammer, Dübel, Nägel und Schrauben.

Für starken Halt: Egal ob ihr Kartons zukleben, Dinge befestigen oder den Kabelsalat bändigen wollt - Klebeband, Panzertape und Kabelbinder sind da ein Muss. Für guten Grip nimm am besten noch Handschuhe mit.

Allrounder Taschenmesser: Mit einem Taschenmesser hast Du in jeder Situation einen kleinen Werkzeugkoffer bei Dir. Und wenn ihr am Abend auf den gelungenen Umzug anstoßen wollt, hast Du auch noch den passenden Flaschenöffner am Start.

Mobil sein: Miete Dir frühzeitig einen Umzugstransporter, wenn Du am Umzugstag viele Möbel von A nach B transportieren musst. Hab dafür am besten immer die Fahrzeugpapiere und Schlüssel für den Transporter (Verlinkung zu Artikel "Leitfaden Transport") in der Tasche.

Für Schwergewichte: Eine Sackkarre ist für die schweren Dinge wie die Waschmaschine eine gute Idee. Tragegurte schützen Deine Möbel und Deine Gesundheit.

Möbel-Goodies: Spar Dir Nerven und kleb Bauanleitungen und Schrauben direkt an Deine Möbel. Dann bleibt alles an seinem Platz. Wenn Du das nicht willst, schreib wenigstens auf die Schraubentütchen den Namen des Möbelstücks.

Vergessene Schätze: Dinge, die am Umzugstag gern vergessen werden: Mülltüten, Putzmittel, Besen, Küchenrolle.

Süße Träume: Schlaf gut in Deiner neuen Wohnung. Damit Du nach dem anstrengenden Tag beruhigt ins Bett fallen kannst, packe Dir alle wichtigen Dinge zum Übernachten in den 1. Nacht Koffer. Was das alles ist? Lies es einfach hier nach.

Fazit

Egal wie anstrengend der Umzugstag wird, denk immer daran: Am Ende des Tages wohnst Du in Deiner neuen Wohnung! Mit diesen Tipps bist Du gut aufgestellt und überlebst den Umzug.

Konnten wir Dir helfen?

avatar
Hey, bitte gib uns Dein Feedback :-)
Schade, dass Dir die Seite nicht weiterhelfen konnte. Wir arbeiten daran. Danke, aber da geht noch was! Wir tun unser Bestes, um die Seite für Dich zu verbessern. Mega, vielen Dank für die gute Bewertung!