Header image mobile
Header image tablet
Header image desktop

Nebenkosten - Strom, Wasser und was noch?

Wohnung gefunden, Preis passt - nicht an die Nebenkosten gedacht? Autsch. Neben der Kaltmiete sind die Nebenkosten die größten Geldschlucker. Finde heraus, welche Nebenkosten es gibt und worauf Du achten solltest.

Keyfacts

Nebenkosten sind nicht nur Strom, Wasser und Gas

Du musst nicht für alles zahlen

Verschaff Dir einen Überblick

Lass Dir nicht alles aufdrücken

Zu jeder Kaltmiete gehört auch eine zweite Miete: Die Nebenkosten! Dazu zählen neben den üblichen Verdächtigen, wie Strom, Wasser und Heizkosten auch noch eine Menge anderer Kosten. Diese werden meistens auf die Mieter eines Hauses verteilt.

Das sind mögliche Posten für Deine Nebenkosten:

Wichtig: Nicht jeder Posten gilt für jedes Haus! Außerdem sind Beiträge für Wasser, Strom und Gas je nach Verbrauch, Anbieter und Tarif unterschiedlich.

Tipp: Der Katalog der gültigen Betriebskostenverordnung (BetrKV) ist hier eine gute Auskunft.

Tipps:

1.
Durchschnitt betrachten: Check den Betriebskostenspiegel in Deutschland. Denn der liefert Dir einen Durchschnittswert der deutschen Nebenkosten pro qm. So kannst Du besser einschätzen, was auf Dich zukommt.
2.
Alles im Blick: Mit dem Finanzplaner hast Du den Durchblick. Hier kannst Du alle Posten angeben und berechnen, wie viel Geld Dir am Monatsende übrig bleibt. Dann herrscht nicht direkt nach Einzug Ebbe auf Deinem Konto.
3.
Je früher desto besser: Frag bereits bei der Kontaktaufnahme mit dem Vermieter oder der Besichtigung nach den Nebenkosten. Dann kannst Du den Preis für die Wohnung (Warmmiete) direkt realistisch einschätzen.
4.
Der Mietvertrag lügt nicht: Nur wenn ausdrücklich in Deinem Mietvertrag steht, dass Du zusätzlich zu Deinen eigenen Nebenkosten noch Hausnebenkosten zahlen musst, ist das verbindlich. Ansonsten kann der Vermieter das nicht von Dir verlangen.
5.
Du bist nicht allein: Der Vermieter kann Dir nicht einfach so alle Nebenkosten aufs Auge drücken. Es gibt Richtlinien, die Du im Bürgerlichen Gesetzbuch §556 nachlesen kannst.
6.
Augen auf: Achtung bei einer Erhöhung der Nebenkosten um mehr als 10 %. Überprüfe in diesem Fall am besten die genauen Punkte der Nebenkostenabrechnung. Dein Vermieter ist dazu verpflichtet, Dir diese zu geben. Bist Du Dir unsicher, such Dir Hilfe bei einem örtlichen Mieterverein/-bund.

Fazit

Als zusätzlicher Geldschlucker haben es die Nebenkosten ganz schön in sich. Deshalb ist es wichtig, dass Du bei der Wohnungssuche genau hinsiehst. Damit die Nebenkosten nicht zum zusätzlichen Stressfaktor werden. Hab immer etwas Geld für Nachzahlungen auf der hohen Kante.

Konnten wir Dir helfen?

avatar
Hey, bitte gib uns Dein Feedback :-)
Schade, dass Dir die Seite nicht weiterhelfen konnte. Wir arbeiten daran. Danke, aber da geht noch was! Wir tun unser Bestes, um die Seite für Dich zu verbessern. Mega, vielen Dank für die gute Bewertung!